Zug ZG: Schiffsunfall in der Stadt Zug – die Unfallursache wird untersucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Kursschiff der Schifffahrtsgesellschaft Zugersee ist auf Land aufgelaufen. Verletzt wurde niemand.

Die Unfallursache wird untersucht.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag (17. September 2017), kurz vor 12:30 Uhr, beim Lande- steg «Zug Bahnhof» in der Stadt Zug. Das Kursschiff „MS Schwyz“ prallte beim Anlegemanöver mit der sogenannten Bugwulst in die Ufermauer. Verletzt wurde niemand. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich 42 Passagiere an Bord. Sie alle konnten das Schiff selbstständig über den Anlegesteg verlassen.



Die Unfallursache ist Gegenstand weiterer Abklärungen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Zug (FFZ), ein Sachverständiger der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) und die Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bilderquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Schiffsunfall in der Stadt Zug – die Unfallursache wird untersucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.