A1 / Oensingen SO: Schweizer verursacht Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand

A1 / Oensingen SO: Schweizer verursacht Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand

Ein alkoholisierter Automobilist verlor am frühen Samstagmorgen bei der Autobahnausfahrt Oensingen die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte einen Selbstunfall.

Der Autolenker blieb unverletzt.

Am Samstag, 21. Oktober 2017, kurz nach 01.20 Uhr, war ein Automobilist auf der Autobahn A1 von Zürich herkommend in Richtung Oensingen unterwegs. Als er die Autobahn bei der Ausfahrt Oensingen verliess, verlor er anfangs Kurve die Kontrolle über sein Auto, fuhr geradeaus über eine Grünfläche und kollidierte schlussendlich mit einer Baumgruppe. Der Autolenker blieb unverletzt. Ein beim Lenker durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0.50 mg/l. Die Polizei nahm dem 45-jährigen Schweizer den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab. Das Auto erlitt Totalschaden.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: Kapo Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

A1 / Oensingen SO: Schweizer verursacht Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.