Stadt Luzern LU: Angetrunken mit BMW in Mauer geprallt – vier Personen verletzt

Stadt Luzern LU: Angetrunken mit BMW in Mauer geprallt - vier Personen verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochmorgen ist es auf der Friedentalstrasse in Luzern zu einem Selbstunfall eines Personenwagens gekommen. Vier Personen wurden dabei verletzt.

Der Fahrzeuglenker war angetrunken und nicht im Besitz eines gültigen Führerausweises.

Am Mittwoch, 1. November 2017, kurz vor 05:00 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Autofahrer in Luzern auf der Friedentalstrasse Richtung St. Karlistrasse. Im Bereich der Abdankungshalle Friedental verlor der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen ein Gebäude. Vier Personen wurden dabei verletzt und mussten durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren werden.



Aufgrund der Rauchentwicklung des Fahrzeuges wurde die Feuerwehr der Stadt Luzern aufgeboten.

Beim Fahrzeuglenker wurden Alkoholsymptome festgestellt. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von 0,45 mg/l. Zudem ist der Mann lediglich im Besitze eines Lernfahrausweises. Sein Beifahrer war nicht als Begleitperson berechtigt. Der Lernfahrausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 20’000 Franken.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bilderquelle: Luzerner Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Luzern LU: Angetrunken mit BMW in Mauer geprallt – vier Personen verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.