Urnäsch AR: Selbstunfall mit Töff in Linkskurve – Lenker ins Spital überführt

Urnäsch AR: Selbstunfall mit Töff in Linkskurve - Lenker ins Spital überführt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Unbestimmte Verletzungen zog sich am Sonntagmorgen, 5. November 2017, ein Jugendlicher bei einem Selbstunfall mit seinem Motorrad in Urnäsch zu.

Ein 17-jähriger Lenker fuhr um 10.40 Uhr mit seinem Motorrad vom Dorf Urnäsch kommend auf der Nebenstrasse in Richtung Appenzell.

In der Linkskurve nach der Brücke über die Urnäsch verlor der Jugendliche die Herrschaft über sein Motorrad, geriet über den rechten Fahrbahnrand und stürzte in der angrenzenden Wiese. Während der Jugendliche in der Wiese liegen blieb rutschte sein Motorrad über eine Böschung in den nahen Schopferbach und kam dort zum Stillstand.

Der verunfallte Motorradlenker musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital überführt werden. An seinem Motorrad entstand Schaden in der Höhe mehreren Hundert Franken.

 

Quelle: Kapo Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: Kapo Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Urnäsch AR: Selbstunfall mit Töff in Linkskurve – Lenker ins Spital überführt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.