Engelberg OW: Lawinenunglück – Snowboarder (32) verschüttet & gestorben

Engelberg OW: Lawinenunglück - Snowboarder (32) verschüttet & gestorben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Lawinenniedergang in Engelberg fordert ausserhalb der markierten Pisten ein Todesopfer.

Am Dienstag 14. November 2017, um ca. 12:55 Uhr, löste sich in der Freeride-Abfahrt „Laub“ ausserhalb der markierten und gesicherten Pisten ein Schneebrett.

Die Lawine riss einen 32-jährigen Zentralschweizer, welcher sich mit dem Snowboard in der Variantenabfahrt befand, mit und verschüttete ihn. Der Verschüttete konnte durch seine Kollegen mittels Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (LVS) lokalisiert und in rund einem Meter Tiefe ausgegraben werden. Der Verunglückte verstarb trotz sofortig eingeleiteter Reanimation durch seine Kameraden und der eingetroffenen Rettungsflugwacht (Rega) auf dem Lawinenkegel.

Um ca. 14.45 Uhr wurde die Suchaktion abgebrochen, da keine Anzeichen auf weitere vermisste oder verschüttete Personen bestanden.

Im Einsatz standen die Rettungsflugwacht (Rega) mit insgesamt drei Helikopter, die Alpine Rettung Schweiz (ARS) Rettungsstation Engelberg mit 2 Lawinensuchhundeteams und insgesamt 10 Bergretter sowie die Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft Obwalden.

Durch die Staatsanwaltschaft Obwalden wurde kein Strafverfahren eröffnet, da ein Drittverschulden ausgeschlossen werden kann.

 

Quelle: Kapo Obwalden
Bildquelle: Kapo Obwalden

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Engelberg OW: Lawinenunglück – Snowboarder (32) verschüttet & gestorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.