Kanton Zürich: Zwei Verhaftungen bei Grosskontrolle – mehrere Strafanzeigen

Kanton Zürich: Zwei Verhaftungen bei Grosskontrolle - mehrere Strafanzeigen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montag (13.11.2017) im Rahmen der Aktion zur Bekämpfung der Einbruchkriminalität eine Grosskontrolle in Dübendorf und Kloten durchgeführt.

Dabei wurden zwei Personen verhaftet, mehrere Strafanzeigen geschrieben und Ordnungsbussen ausgestellt.

Anlässlich einer Polizeikontrolle wurden in Dübendorf und Kloten, ab 12 Uhr, während mehreren Stunden Fahrzeuge angehalten und deren Insassen einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnte in Wangen bei Dübendorf ein zur Verhaftung ausgeschriebener Rumäne gefasst werden. Der 31-jährige Mann wird einer Wiederhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetzt beschuldigt. Zu einer weiteren Verhaftung kam es in Kloten. Bei dem Verhafteten handelt es sich um einen 31-jährigen Kosovaren, der dem Fahren unter Einfluss von Drogen bezichtigt wird. Bei den Kontrollen wurden zudem vier Ordnungsbussen ausgesprochen und zwei Strafanzeigen wegen Betäubungsmittel- beziehungsweise Verkehrsdelikten geschrieben.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kapo Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zürich: Zwei Verhaftungen bei Grosskontrolle – mehrere Strafanzeigen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.