Stadt Winterthur ZH: 75 Ordnungsbussen in 90 Minuten

Stadt Winterthur ZH: 75 Ordnungsbussen in 90 Minuten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Stadtpolizei Winterthur führte am Montagabend, 13. November 2017, an der Technikumstrasse eine Verkehrskontrolle durch. Der Schwerpunkt wurde dabei auf Velofahrende gelegt.

Es mussten 73 Ordnungsbussen an Velolenkende und zwei an Autofahrende ausgestellt werden.

Die Kontrolle der Velofahrenden wurde an der Technikumstrasse, an den Kreuzungen Graben und Neumarkt, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr durchgeführt.
Dabei passierten insgesamt 178 Zweiradlenkende die Kontrollstellen. Die Polizistinnen und Polizisten mussten insgesamt 73 Ordnungsbussen an Velofahrende ausstellen. In der gleichen Kontrollzeit missachteten auch zwei Autolenkende ein Rotlicht, sie wurden ebenfalls gebüsst.

  • 35 x Missachten des Rotlichtes
  • 27 x Fahren ohne Licht
  • 11 x Fahren auf dem Trottoir
  • 2 x Loslassen der Lenkvorrichtung

Dies war bereits die zweite Schwerpunktkontrolle innerhalb von Wochenfrist, bei der zahlreiche Ordnungsbussen ausgestellt werden mussten. Die Stadtpolizei Winterthur appelliert an die Eigenverantwortung und das Sicherheitsbewusstsein der Fahrradlenkenden. Speziell wichtig ist eine funktionierende Lichtanlage – besonders in der dunklen Jahreszeit.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Winterthur ZH: 75 Ordnungsbussen in 90 Minuten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.