Mörschwil SG: Auffahrunfall mit vier Autos – Überholstreifen nach Unfall gesperrt

Mörschwil SG: Auffahrunfall mit vier Autos - Überholstreifen nach Unfall gesperrt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (18.11.2017), kurz nach 17:20 Uhr, hat sich auf dem Bergbachviadukt der Autobahn A1 zwischen St.Gallen – Neudorf und Meggenhus ein Auffahrunfall mit vier Autos ereignet.

Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Ein 18-jähriger Autofahrer fuhr auf dem Überholstreifen der Autobahn A1 Richtung Meggenhus. Auf dem Bergbachviadukt musste er wegen eines vor ihm bremsenden Autos bis zum Stillstand anhalten. Ein nachfolgender, 55-jähriger Autofahrer bemerkte dies zu spät und es kam zur Kollision zwischen den beiden Autos. Dahinter folgte ein 27-jähriger Mann mit seinem Auto. Auch er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und sein Auto prallte ins Auto des 55-Jährigen. Im vierten Auto fuhr ein 38-jähriger Mann. Auch er konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und sein Auto prallte ins Auto des 27-Jährigen. Durch die Kollisionen verletzten sich der 27-jährige Autofahrer sowie sein Mitfahrer leicht. Sie konnten selbständig einen Arzt aufsuchen.



Durch den Unfall musste der Überholstreifen gesperrt werden, weshalb es zu grösserer Staubildung kam.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bilderquelle: Kapo St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mörschwil SG: Auffahrunfall mit vier Autos – Überholstreifen nach Unfall gesperrt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.