Kanton TG: Rund 330 Schusswaffen und 15’000 Stück Munition wurden abgegeben

Kanton TG: Rund 330 Schusswaffen und 15’000 Stück Munition wurden abgegeben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Rund 330 Schusswaffen und 15’000 Stück Munition wurden an den beiden Waffen-Sammelaktionstagen der Kantonspolizei Thurgau in Amriswil und Frauenfeld abgegeben.

In Frauenfeld fand am Samstag der zweite polizeiliche Aktionstag statt.

Die Bevölkerung aus dem Thurgau und angrenzenden Kantonen nutzte auch diese Gelegenheit zur kostenlosen Entsorgung von nicht mehr benötigten Waffen rege. Im Polizeikommando wurden rund 180 Schusswaffen, 44 gefährliche Gegenstände (Bajonette, Messer etc.), knapp 8000 Schuss Munition, 427 pyrotechnische Gegenstände und 120 Sprengzünder abgegeben.



Zusammen mit dem ersten Aktionstag in Amriswil nahmen die Spezialisten der Waffenfachstelle der Kantonspolizei Thurgau insgesamt rund 330 Schusswaffen, 66 gefährliche Gegenstände, 15’000 Stück Munition, 500 Gramm Sprengstoff, 350 Sprengzünder und 470 pyrotechnische Gegenstände entgegen. Bei den Schusswaffen handelte es sich zum grössten Teil um alte Ordonnanzgewehre.

Sämtliche Gegenstände werden jetzt fachgerecht vernichtet. Auch nach Abschluss der Sammelaktion können Waffen, Munition und Sprengstoffe während den Öffnungszeiten auf jedem Posten der Kantonspolizei Thurgau abgegeben werden.

 

Quelle: Kapo Thurgau
Bildquelle: Kapo Thurgau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton TG: Rund 330 Schusswaffen und 15’000 Stück Munition wurden abgegeben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.