Zürich ZH: Vermummte greifen GC-Fans in Turnhalle an und verletzen diese

Zürich ZH: Vermummte greifen GC-Fans in Turnhalle an und verletzen diese
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend, 27. November 2017, griffen rund zwei Dutzend Vermummte in einer Turnhalle in Zürich-Leimbach GC-Fans an und verletzten zehn Personen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen spielten am frühen Abend rund ein Dutzend Grasshopper-Club-Fans in einer Turnhalle im Kreis 2 Fussball.

Gegen 20.30 Uhr stürmten rund 20 bis 30 vermummte Personen in die Halle und attackierten die Fussballspielenden. Sie deckten sie mit Fusstritten und Faustschlägen ein. Bevor sie wieder aus der Halle rannten, entwendeten die Angreifer diverse persönliche Gegenstände der GC-Fans aus der Garderobe. Beim Angriff wurden zehn Männer im Alter zwischen 21 und 32 Jahren verletzt. Sie mussten von Schutz & Rettung zur Behandlung ins Spital gebracht werden. Zwei von ihnen mussten wegen des Verdachts auf Kopfverletzungen hospitalisiert werden. Die anderen konnten nach ambulanter Behandlung das Spital wieder verlassen. Die Stadtpolizei Zürich hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Denis Linine – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Vermummte greifen GC-Fans in Turnhalle an und verletzen diese

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.