Herisau AR: Auto bei Selbstunfall gekippt – Lenkerin wurde dabei verletzt

Herisau AR: Auto bei Selbstunfall gekippt - Lenkerin wurde dabei verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagabend, 30. November 2017, ist in Herisau ein Auto ins Schleudern geraten und anschliessend umgekippt.

Die Lenkerin wurde dabei verletzt.

Um 22.40 Uhr fuhr eine Automobilistin mit ihrem Personenwagen auf der Hubstrasse in Richtung Schachen. Nach dem Befahren einer Kurve geriet das Auto ins Schleudern, kam gegen das ansteigende Wiesenbord und kippte schliesslich auf die Seite. Dabei erlitt die Lenkerin Verletzungen. Sie wurde durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Spital überführt. Am Auto entstand Totalschaden.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Herisau AR: Auto bei Selbstunfall gekippt – Lenkerin wurde dabei verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.