Jona SG: Lichtkontrolle mit TCS – 55 Fahrzeuge wurden angehalten

Jona SG: Lichtkontrolle mit TCS - 55 Fahrzeuge wurden angehalten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagabend (08.12.2017), in der Zeit zwischen 18 Uhr und 20 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen, zusammen mit dem TCS und der AMAG, eine Lichtkontrolle an der St.Gallerstrasse durchgeführt.

Insgesamt wurden 55 Fahrzeuge angehalten, bei denen die Beleuchtung nicht richtig funktionierte.

Die Lenkerinnen und Lenker hatten die Möglichkeit defekte Lichter vor Ort durch Mitarbeiter der AMAG reparieren zu lassen. Dabei mussten sie nur die Kosten der Leuchtmittel übernehmen. Die Experten des TCS korrigierten zudem vor Ort falsche Lichteinstellungen.

Im Zuge der Lichtkontrolle wurde auch ein 21-jähriger Autofahrer angehalten, der lediglich im Besitz eines Lernfahrausweises war. Seine Mitfahrer waren jedoch auch nicht im Besitz der nötigen Führerausweiskategorie. Drei Tage vor der Fahrprüfung wurde ihm der Lernfahrausweis abgenommen. Er wird an die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verzeigt.

Ein weiterer Autofahrer wurde wegen Ablenkung während der Fahrt zur Anzeige gebracht.

Bei dieser Kontrolle wirkten acht Mitarbeiter der AMAG, zwei Experten des TCS und 10 Mitarbeitende der Kantonspolizei St.Gallen mit.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Jona SG: Lichtkontrolle mit TCS – 55 Fahrzeuge wurden angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.