Mittelhäusern BE: Strommast bei Kollision beschädigt und einfach weitergefahren

Mittelhäusern BE: Strommast bei Kollision beschädigt und einfach weitergefahren
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Fahrzeug ist am Sonntagnachmittag in Mittelhäusern (Gemeinde Köniz) mit einem Strommast kollidiert. Die Lenkerin oder der Lenker führte seine Fahrt fort, ohne sich zu melden.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Sonntag, 10. Dezember 2017, um zirka 1520 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass neben der Schwarzenburgstrasse in Richtung Mittelhäusern, kurz nach der Einmündung Riedburgstrasse, in einer Linkskurve ein Strommast beschädigt worden sei. Gemäss ersten Erkenntnissen kollidierte ein unbekanntes grösseres Fahrzeug kurz vor der Meldezeit mit dem Strommast und beschädigte diesen.

Mitarbeiter der BKW stellten den Strommast mit Hilfe der Feuerwehr wieder auf. Dafür musste der Strom kurzzeitig abgestellt werden. Der Sachschaden beträgt gemäss ersten Schätzungen mehrere tausend Franken. Die Schwarzenburgstrasse musste während den Unfallarbeiten gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehren Köniz und Schwarzenburg signalisiert.

Da bis anhin bei der Polizei keine Meldung zum Unfall eingegangen ist, sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfall machen können und insbesondere der Lenker oder die Lenkerin des unbekannten grösseren Fahrzeugs werden gebeten, sich bei der Polizei via Telefon +41 (0)31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Bildquelle: Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Mittelhäusern BE: Strommast bei Kollision beschädigt und einfach weitergefahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.