Fürstentum Liechtenstein: Einige Schäden durch Sturm – diverse Dienste im Einsatz

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der Föhnsturm, welcher seit Sonntag durch Liechtenstein zieht, hat mehrere Schäden verursacht sowie eine Frau verletzt. Die 76-jährige Frau wurde am Montag in Vaduz von einem Windstoss erfasst, kam zu Fall und verletzte sich dabei.

Sie musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Zahlreiche Schadensmeldungen gingen bei der Landespolizei seit Sonntagvormittag ein. So wurden mehrere Personenwagen durch umgestürzte Bäume, von Dächern herabfallende Ziegel oder andere herumfliegende Gegenstände beschädigt. Mehrere Bäume wurden durch die starken Winde umgeworfen woraufhin einige Strassen in Vaduz, Schaan, Eschen, Mauren Ruggell sowie Schellenberg gesperrt werden mussten. Stark betroffen war die Gemeinde Balzers, hier mussten mehrere Strassen aufgrund herabgefallener Ziegel gesperrt werden. Einige Strassen konnten bereits wieder geöffnet werden, andere bleiben auch nach der Räumung noch präventiv gesperrt.




Neben der Landespolizei sind verschiedene Feuerwehren, Gemeindepolizisten, Forstbetriebe, Werkdienste, das Tiefbauamt sowie private Forstunternehmen im Einsatz.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Bilderquelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Fürstentum Liechtenstein: Einige Schäden durch Sturm – diverse Dienste im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.