Bundesgericht: Gutheissung der Beschwerde der Staatsanwaltschaft VS

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Zur Erinnerung: Mit Urteil vom 14. März 2016 hat die I. Strafrechtliche Abteilung des Kantonsgerichts die Berufung der drei Variantenskifahrer gutgeheissen, welche am 23. Mai 2014 durch den Bezirksrichter für die Bezirke Ering und Gundis wegen fahrlässiger Störung des öffentlichen Verkehrs (Art. 237 Ziff. 2 StGB) zu bedingten Geldstrafen mit einer Probezeit von 2 Jahren verurteilt worden waren, und sie von diesem Vorwurf freigesprochen.

Diese „Freeriders“ haben bekanntlich im Dezember 2009 in Anzère oberhalb einer markierten Piste eine Lawine ausgelöst, welche zwei Verletzte forderte.


Mit Urteil vom 28. November 2017 (6B_403/2016) hiess die strafrechtliche Abteilung des Bundesgerichts die Beschwerde in Strafsachen der Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis vom 15. April 2016 gegen das Urteil des Kantonsgerichts gut.

Im Wesentlichen wurde festgehalten, dass die Beteiligten aufgrund ihrer Erfahrung und der Informationen, welche aus dem Lawinenbericht entnommen werden konnten, sowie der Signalisation vor Ort, davon hätten absehen müssen, den Hang oberhalb der Piste, welche von der Lawine erfasst wurde, zu traversieren. Indem sie die Warnhinweise nicht berücksichtigt haben, verletzten sie schuldhaft ihre Sorgfaltspflicht. Aufgrund der angegebenen Gefahrenstufe, war es möglich, dass eine Lawine bereits durch eine geringe Zusatzbelastung ausgelöst wird (namentlich durch einen Skifahrer). Unter diesen Bedingungen war das Verhalten der Beteiligten nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge und der allgemeinen Lebenserfahrung geeignet, eine Fliesslawine bis auf die unterhalb liegende Piste auszulösen.

Mit dem Entscheid des Bundesgerichts wurden die drei Skifahrer der fahrlässigen Störung des öffentlichen Verkehrs schuldig erkannt. Das angefochtene Urteil wurde aufgehoben und die Sache an die Strafrechtliche Abteilung des Kantonsgerichts zur Neubeurteilung zurückgewiesen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis
Artikelbild: Symbolbild © Bumble Dee – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bundesgericht: Gutheissung der Beschwerde der Staatsanwaltschaft VS

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.