Ovronnaz VS: Brand im Thermalbad – Wellnessbereich in Mitleidenschaft gezogen

Ovronnaz VS: Brand im Thermalbad - Wellnessbereich in Mitleidenschaft gezogen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 15. Dezember 2017 gegen 00:15, brach im Thermalbad in Ovronnaz ein Brand aus. Der Wellnessbereich wurde durch Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Personen kamen keine zu Schaden.

Der Nachtwächter des Thermalbads in Ovronnaz meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Brandausbruch. Ein Brandmelder löste den Alarm im Wellnessbereich aus. Die aufgebotene Stützpunktfeuerwehr Deux-Rives begab sich rasch vor Ort. Der gesamte SPA-Bereich wurde durch die Flammen beschädigt. Um 01:50 hatten die aufgebotenen Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Der Thermalschwimmbadbereich erlitt durch den Brand ebenfalls Schäden.



Nach dem Einsatz wurden sechs Feuerwehrleute für eine medzinische Kontrolle nach Sitten gefahren und konnten kurz darauf das Spital verlassen.

Die Brandursche ist zur Zeit nicht bekannt und die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – Stützpunktfeuerwehr Duex-Rives (50 Männer) – Arzt – 2 Ambulanzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Bilderquelle: Kantonspolizei Wallis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Ovronnaz VS: Brand im Thermalbad – Wellnessbereich in Mitleidenschaft gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.