drogi.ch

Pratteln BL: Kollision zwischen Fussgänger und PW: die Polizei sucht Zeugen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag, 15. Dezember 2017, kurz nach 17.30 Uhr, kam es auf der Rheinstrasse in Pratteln BL zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Fussgänger. Der Fussgänger wurde dabei verletzt.

Der Personenwagenlenker fuhr weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft beabsichtigte der 21 jährige Fussgänger die Rheinstrasse in Pratteln auf Höhe der Rheinsalinen AG, auf dem dort befindlichen Fussgängerstreifen, zu überqueren. Als er sich auf der Fahrbahn befand wurde er von einem hellen, evtl. grauen oder silberfarbenen Personenwagen erfasst. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fussgänger verletzt und auf die Fahrbahn geschleudert. Durch eine zufällig vorbeifahrende Polizeipatrouille wurde der am Boden liegende Fussgänger, bis zum Eintreffen der aufgebotenen Sanität, betreut. Der unbekannte Fahrzeuglenker entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um das Opfer zu kümmern.

Der verletzte Fussgänger wurde durch die Sanität in ein Spital gebracht.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang und vor allem zum Personenwagen machen können. Anlaufstelle für Hinweise ist die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

 

Quelle: Polizei BL
Bildquelle: Polizei BL

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Pratteln BL: Kollision zwischen Fussgänger und PW: die Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.