Bivio GR: Frontalkollision mit Sachschaden – glücklicherweise niemand verletzt

Bivio GR: Frontalkollision mit Sachschaden - glücklicherweise niemand verletzt
Polizei.news Newsletter

Am Freitagabend sind auf der Julierstrasse H3a zwei Personenwagen frontal miteinander kollidiert.

Ein Drittes wurde in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

Eine 20-jährige Personenwagenlenkerin fuhr auf der Hauptstrasse H3a um 17.50 Uhr von Savognin herkommend in Richtung Julierpass. Kurz vor Bivio rutschte sie auf der schneebedeckten und glatten Strasse in der unübersichtlichen Rechtskurve geradeaus über die Strassenmitte hinaus. Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem talwärts fahrenden Personenwagen. Eine weitere ebenfalls talwärts fahrende Autolenkerin konnte ihr Fahrzeug nicht rechtzeitig zum Stillstand bringen und kollidierte demzufolge leicht mit dem Heck des voranfahrenden Personenwagens. Die beiden in der Frontalkollision involvierten Fahrzeuge mussten mit erheblichen Sachschäden abtransportiert werden. Glücklicherweise blieben die drei Beteiligten unverletzt.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bivio GR: Frontalkollision mit Sachschaden – glücklicherweise niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.