Selbstunfall in Vaduz FL – Passant verhindert Weiterfahrt des Verursachers

Selbstunfall in Vaduz FL - Passant verhindert Weiterfahrt des Verursachers
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag 22.12.2017, um ca. 18:40 Uhr, fuhr ein Autolenker, in alkoholisiertem Zustand, auf der ‚Kirchstrasse‘ in Vaduz in Richtung Westen.

Dabei kollidierte er auf Höhe der Verzweigung ‚Am schrägen Weg‘ gegen drei mittels Ketten verbundenen Eisenpfosten.

Im Anschluss verhielt sich der Unfallverursacher pflichtwidrig indem er mit seinem beschädigten Pw die Unfallstelle verliess, ohne sich um die Schadensregelung zu kümmern. Als ein Passant den stark beschädigten Personenwagen sah, hielt er ihn geistesgegenwärtig an und verhinderte die Weiterfahrt indem er dem Unfallverursacher kurzer Hand den Zündschlüssen abgenommen hat.

Verletzt wurde niemand, am Fahrzeug und an den drei Eisenpfosten entstand grosser Sachschaden.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Bildquelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein


Ihr Kommentar zu:

Selbstunfall in Vaduz FL – Passant verhindert Weiterfahrt des Verursachers

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.