St.Gallen SG: Alkoholisiert und ohne Führerausweis Selbstunfall verursacht

St.Gallen SG: Alkoholisiert und ohne Führerausweis Selbstunfall verursacht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Sonntagmorgen (24.12.2017) verursachte ein Autofahrer auf der Speicherstrasse einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Sachschaden.

Der 40-jährige Lenker fuhr das Auto trotz Führerausweisentzug. Zudem war der Mann alkoholisiert.

Am Sonntag fuhr ein Automobilist um 1 Uhr auf der Speicherstrasse stadtauswärts. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in einen Zaun. Dieser wurde auf einer Länge von 30 Metern beschädigt. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und es musste abgeschleppt werden. Abklärungen zeigten, dass der 40-Jährige das Auto trotz Führerausweisentzug gelenkt hatte. Zudem wurde er als fahrunfähig eingestuft. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.



 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton Basel-Landschaft?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Alkoholisiert und ohne Führerausweis Selbstunfall verursacht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.