Neuenhof AG: Zwei Kriminaltouristen aus Litauen am Weihnachtsabend verhaftet

Neuenhof AG: Zwei Kriminaltouristen aus Litauen am Weihnachtsabend verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Polizei stoppte am gestrigen Weihnachtsabend in Neuenhof ein mit zwei Litauern besetztes Auto. Darin fand sich mutmassliches Diebesgut.

Die beiden Männer wurden unter dringendem Verdacht festgenommen.

Eine Patrouille der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal kreuzte den Fiat-Lieferwagen mit Litauischen Kontrollschildern am Montag, 25. Dezember 2017, um 20.30 Uhr auf der Zürcherstrasse in Neuenhof. Die Polizisten stoppten den Wagen in der Folge.

Im Fahrzeug sassen zwei Litauer im Alter von 30 und 35 Jahren, beide ohne Wohnsitz in der Schweiz. Im Auto fanden die Polizisten neuwertige Spirituosen, edle Marken-Handtaschen und Parfüms. Sämtliche Waren weisen einen Wert von mehreren tausend Franken auf.

Aufgrund des dringenden Verdachts, dass die beiden Litauer auf Einbruchs- und Diebestour gewesen sein könnten, wurden beide festgenommen. Die Kantonspolizei hat gegen die mutmasslichen Kriminaltouristen entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Neuenhof AG: Zwei Kriminaltouristen aus Litauen am Weihnachtsabend verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.