Schüpfen BE: Auto in Haus geprallt – Lenker (21) verletzt und ins Spital gebracht

Schüpfen BE: Auto in Haus geprallt - Lenker (21) verletzt und ins Spital gebracht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Dienstagmorgen ist in Schüpfen ein Auto in ein Haus geprallt. Der Lenker wurde verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Das Auto erlitt Totalschaden, am Haus entstand hoher Sachschaden.

Am Dienstag, 26. Dezember 2017, um zirka 0345 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Selbstunfall in Schüpfen gemeldet. Demnach war ein Auto von Schüpfen her in allgemeine Richtung Suberg unterwegs, als es in einer Rechtskurve in Bundkofen ins Schleudern und in der Folge von der Fahrbahn geriet. Rechts von der Strasse kollidierte das Fahrzeug mit einem abgestellten Anhänger, ehe es in die Fassade der Liegenschaft 515 prallte und in Dachlage zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde verletzt und musste durch die Strassenrettung der Feuerwehr Münchenbuchsee aus dem Auto befreit werden. Im Anschluss wurde der 21-jährige Mann mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Am Auto entstand Totalschaden. Abklärungen zu den Schäden am Haus sind im Gang, der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge gegen hunderttausend Franken.

Die Strasse zwischen Bundkofen und Kosthofen musste während rund fünf Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Schüpfen eingerichtet. Zur Betreuung von betroffenen Personen wurde weiter das Care Team des Kantons Bern aufgeboten.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Bildquelle: Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Schüpfen BE: Auto in Haus geprallt – Lenker (21) verletzt und ins Spital gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.