drogi.ch

Stadt Winterthur ZH: Unfall zwischen einem PW und Stadtbus – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch, 27.12.2017, ca. 13:20 Uhr fuhr ein 63-jähriger Personenwagenlenker auf der Lindstrasse Richtung Stadthausstrasse.

Bei der dortigen Einmündung beabsichtigte er nach links, auf die Stadthausstrasse, abzubiegen.

Dabei missachtete er den „Kein Vortritt“ gegenüber einem Stadtbus. In der Folge musste dessen Lenker eine Vollbremsung einleiten. Dadurch kam es zu keiner Kollision zwischen den Fahrzeugen, jedoch stürzten zwei Personen im Bus zu Boden. Einer der Fahrgäste, ein 70-jähriger Mann, musste durch den Rettungsdienst, mit leichten Verletzungen, ins Kantonsspital Winterthur verbracht werden, während der andere, ein 90-jähriger Mann, vor Ort verarztet werden konnte.

Gemäss den Aussagen der Beteiligten sollen vor dem 63-jährigen Personenwagenlenker noch zwei weitere Fahrzeuglenkende auf die Stadthausstrasse abgebogen sein. Da widersprüchliche Aussagen bezüglich der Fahrtrichtung des Personenwagenlenkers bestehen, werden Personen gebeten, insbesondere die beiden erwähnten Fahrzeuglenker, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, sich umgehend mit der Stadtpolizei Winterthur, Tel.-Nr. 052 267 51 52, in Verbindung zu setzten.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Winterthur ZH: Unfall zwischen einem PW und Stadtbus – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.