Kanton Thurgau: Polizisten (Pfefferspray) und Sicherheitspersonal angegriffen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht zum Montag kam es im Kanton Thurgau zu Auseinandersetzungen mit verletzten Personen.

Gegen 22.30 Uhr wurde eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau wegen eines Ladendiebstahls zum Bahnhof Romanshorn gerufen.

Während der Abklärungen vor Ort wurden die beiden Polizisten von einer Drittperson plötzlich mit einem Pfefferspray angegriffen. Der 37-jährige Schweizer konnte verhaftet werden. Die beiden Polizisten erlitten durch den Angriff Reizungen in den Augen und im Gesicht, konnten ihren Dienst aber fortsetzen.


In Weinfelden und Frauenfeld wurden in der zweiten Nachthälfte in Lokalen Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten angegriffen und verletzt. Im Fall von Weinfelden ist der Beschuldigte, ein 23-jähriger Schweizer, bekannt. Beim Angriff in Frauenfeld hat die Kantonspolizei Thurgau Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Bildquelle: BRK News / Beat R. Kälin

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Thurgau: Polizisten (Pfefferspray) und Sicherheitspersonal angegriffen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.