Buochs NW: Kollision bei Überholmanöver auf der A2 – Rettungsdienst-Einsatz

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag, 07.01.2018, zirka 14:15 Uhr, hat sich auf der Autobahn A2 in Richtung Norden ein Verkehrsunfall ereignet. Die Fahrzeuginsassen blieben alle unverletzt.

Der Sachschaden ist beträchtlich.

Ein luxemburgischer Fahrzeuglenker fuhr auf dem Überholstreifen der Autobahn A2 in Richtung Norden. Ein deutscher Personenwagen fuhr auf dem Normalstreifen und beabsichtigte die Spur zu wechseln. In der Folge kam es zwischen den beiden Personenwagen zur Kollision. Durch den Aufprall drehte sich der deutsche Personenwagen um die eigene Achse und kam auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Sämtliche involvierte Personen wurden durch den aufgebotenen Rettungsdienst auf der Unfallstelle einer medizinischen Kontrolle unterzogen.

Die genaue Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. Im Einsatz befanden sich nebst der Kantonspolizei Nidwalden, zwei Teams des Rettungsdienstes, ein Notarzt und ein Abschleppunternehmen.

 

Quelle: Kapo Nidwalden
Bildquelle: P. Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Buochs NW: Kollision bei Überholmanöver auf der A2 – Rettungsdienst-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.