Zug ZG: Junger Schweizer (26) mit 97 km/h statt 50 km/h unterwegs

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Zuger Polizei hat einen Personenwagenlenker erwischt, der innerorts mit 47 Stundenkilometern zu schnell unterwegs war.

Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

Am Freitag (19. Januar 2018), kurz nach 1630 Uhr, hat die Zuger Polizei bei einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle auf der Steinhauserstrasse in Zug einen Personenwagenlenker registriert, der mit einer Netto-Geschwindigkeit von 97 km/h unterwegs war. Auf dem erwähnten Streckenabschnitt gilt die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der Personenwagen konnte wenig später in Cham angehalten werden. Beim Lenker handelt es sich um einen 26-jährigen Schweizer. Der Führerausweis auf Probe wurde dem Mann zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Er muss er sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Junger Schweizer (26) mit 97 km/h statt 50 km/h unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.