Egerkingen SO: BMW brennt nach Kollision vollständig aus – niemand verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Kurz nach Mitternacht hat sich im Bereich der Autobahnauffahrt Egerkingen in Richtung Luzern eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet.

Dabei geriet das Au-to des mutmasslichen Unfallverursachers in Brand. Verletzt wurde niemand.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 20./21. Januar 2018, um zirka 0.15 Uhr, beab-sichtigte ein 19-jähriger Automobilist via Autobahnauffahrt Egerkingen auf die Autobahn A2 in Richtung Luzern aufzufahren. Aus noch zu klärenden Gründen verlor er dabei die Kontrolle über das Fahrzeug, worauf dieses schleudernd auf die Autobahn gelangte. Dort kam es auf dem Überholstreifen zu einer seitlich-frontalen Kollision mit einem aus Rich-tung Basel herannahenden Auto. Verletzt wurde niemand, alle Fahrzeuginsassen konnten die Unfallautos selbständig verlassen und sich aus der Gefahrenzone begeben. Kurz darauf fing das Auto des mutmasslichen Unfallverursachers an zu brennen. Trotz raschem Löscheinsatz der Feuerwehr Oensingen brannte dieses vollständig aus.







Beide am Unfall beteiligte Autos mussten abtransportiert werden.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bilderquelle: Kapo Solothurn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Egerkingen SO: BMW brennt nach Kollision vollständig aus – niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.