A1 / Winterthur ZH: Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Selbstunfall mit einem Motorrad hat sich der Lenker am Samstagabend (27.1.18) auf der Autobahn A1 in Winterthur schwere Verletzungen zugezogen.

Gegen 20:30 Uhr fuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem Motorrad auf der Autobahn von Zürich Richtung St. Gallen.

Aus zurzeit nicht geklärten Gründen geriet er auf dem dreispurigen Autobahnabschnitt auf der Höhe Winterthur-Wüflingen nach rechts über den Pannenstreifen und touchierte schliesslich den Randstein. Nach einigen Metern prallte er gegen das Wiesenbord und stürzte. Er zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht.

Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zum Unfallhergang und/oder zur Fahrweise des Motorradlenkers machen kön-nen, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrspolizeilicher Einsatzdienst, Tel. 044 247 38 70, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo Zürich
Bildquelle: Kapo Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A1 / Winterthur ZH: Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.