Basel-Stadt BS: Zehn Anhaltungen im Umfeld einer bewilligten Kundgebung

Basel-Stadt BS: Zehn Anhaltungen im Umfeld einer bewilligten Kundgebung
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat am Samstagnachmittag im Umfeld einer bewilligten Kundgebung mehrere Personen kontrolliert.

Zehn dieser Personen hielt sie an und unterzog sie auf einer Wache einer genaueren Kontrolle – vorab, weil sich diese Personen nicht kooperativ verhalten und die Polizisten so an einer Amtshandlung gehindert oder weil sie verdächtige Gegenstände mitgeführt hatten.

Alle angehaltenen Personen wurden nach der Kontrolle wieder entlassen. Im Vorfeld der bewilligten Kundgebung, die die Auseinandersetzungen in Afrin (Syrien) zum Thema hatte, hatten linksextremen Kreisen zuzuordnende Gruppierungen gleichzeitig zu einer zweiten, unbewilligten Demonstration aufgerufen. Auch damit die bewilligte Kundgebung in geordneten Bahnen durchgeführt werden konnte, markierte die Kantonspolizei entlang der Route (Claramatte – Wettsteinplatz – Barfüsserplatz) Präsenz. Die bewilligte Kundgebung verlief aus polizeilicher Sicht geordnet. Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl von deutlich über tausend Personen kam es zeitweise in der Innenstadt zu starken Behinderungen des Tramverkehrs.

 

Quelle: Kapo Basel-Stadt
Bildquelle: Kapo Basel-Stadt

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Basel-Stadt BS: Zehn Anhaltungen im Umfeld einer bewilligten Kundgebung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.