Heiligkreuz SG: Asylsuchender an schweren Stichverletzungen verstorben

Heiligkreuz SG: Asylsuchender an schweren Stichverletzungen verstorben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag (13.02.2018), kurz nach 11:30 Uhr, ist ein 39-jähriger Ägypter nach einer Auseinandersetzung in der Gruppenunterkunft Heiligkreuz mit schweren Stichverletzungen ins Spital eingeliefert worden.

Die Kantonspolizei St.Gallen berichtete darüber.

Wie nun bekannt wurde, ist der 39-Jährige in der vergangenen Nacht seinen schweren Verletzungen erlegen.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Wenn nun auch der „Täter“ exportiert „würde“ wären ALLE Probleme gelöst!
    Das wird wohl kaum geschehen, denn unser Staat muss nun auf unsere Kosten eine teure jedoch sinnlose Untersuchung mit garantiertem Freispruch für den „armen“ Asylanten durchführen! Es lebe die Kuscheljustiz!!!

Ihr Kommentar zu:

Heiligkreuz SG: Asylsuchender an schweren Stichverletzungen verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.