Studen BE: Container von Sattelmotorfahrzeug gerutscht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagmittag hat in Studen ein Baucontainer eines Sattelmotorfahrzeugs eine Eisenbahnbrücke touchiert.

Der Container rutschte auf die Gegenfahrbahn, worauf ein Auto mit ihm kollidierte. Verletzt wurde niemand.

Die Meldung zu einem Unfall in Studen ging am Freitag, 23. Februar 2018, kurz nach 1250 Uhr, bei der Kantonspolizei Bern ein. Gemäss aktuellen Kenntnissen fuhr ein Sattelmotorfahrzeug, der zwei Baucontainer geladen hatte, auf der Worbenstrasse von Biel Richtung Worben. Bei der Unterführung touchierte einer der Baucontainer die Brücke. Der Container rutschte dadurch vom Lastwagen auf die Gegenfahrbahn. In der Folge kollidierte ein in Richtung Biel fahrendes Auto mit dem Container. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Am Auto sowie an der Brücke entstand Sachschaden.



Nebst der Kantonspolizei Bern standen die Feuerwehr BASSS mit sieben Angehörigen und Mitarbeitende des Tiefbauamts im Einsatz. Infolge des Unfalls musste ein Teil der Worbenstrasse für rund drei Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. Betroffen waren sowohl der Individual- als auch der öffentliche Verkehr. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr BASSS eingerichtet.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 

Quelle: Kapo Bern
Bilderquelle: Kapo Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Studen BE: Container von Sattelmotorfahrzeug gerutscht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.