Gemeinsame Schwerpunktkontrolle mit der Kantonspolizei Bern gegen Einbruch

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Zusammenhang mit der Einbruchsprävention fanden am Freitagabend zwischen Bellach und Niederbipp mehrere Verkehrskontrollen statt.

Die Kontrollteams bestanden aus Mitarbeitenden der Kantonspolizeien Bern und Solothurn.

Unter Leitung der Kantonspolizei Solothurn führten die Berner und Solothurner Kantonspolizei am Freitagabend, 23. Februar 2018, eine gemeinsame Schwerpunktkontrolle in der Region Solothurn durch. In gemischten Teams wurden dabei nacheinander mehrere Standorte zwischen Bellach (SO) und Niederbipp (BE) bezogen. Insgesamt kontrollierte die Polizei über 170 Fahrzeuge und rund 190 Personen.



Die Schwerpunktkontrolle steht im Zeichen der Einbruchsprävention, da insbesondere in den Wintermonaten vermehrt Einbrecher unterwegs sind. Sie begann mit Beginn der Dämmerung und dauerte bis in die Nacht. Die jeweiligen Kontrollen verliefen ruhig und ohne Zwischenfälle. Festgestellt wurde eine Person, die zur Fahndung ausgeschrieben war sowie zwei Personen, die unter Alkoholeinfluss fuhren. Daneben mussten einzelne Ordnungsbussen und Mängelkarten ausgestellt werden.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bilderquelle: Kapo Solothurn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gemeinsame Schwerpunktkontrolle mit der Kantonspolizei Bern gegen Einbruch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.