Wengen BE: Skifahrer (58†) prallt auf der Skipiste in Pfosten eines Auffangnetzes

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag ist in Wengen ein Skifahrer auf der Skipiste in den Pfosten eines Auffangnetzes geprallt und dabei schwer verletzt worden.

Er verstarb kurze Zeit später im Spital. Der Unfallhergang wird untersucht.

Der Skiunfall in Wengen (Gemeinde Lauterbrunnen) wurde der Kantonspolizei Bern am Samstag, 24. Februar 2018, kurz vor 1630 Uhr gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen zufolge war ein Skifahrer gemeinsam mit einer Gruppe im Bereich Fallboden auf einer Skipiste in Richtung Kleine Scheidegg unterwegs, als er oberhalb des Tunnelportals eine Skifahrerin leicht touchierte. In der Folge kam er zu Fall, rutschte am Boden einige Meter weiter und prallte in einen Befestigungspfosten eines Auffang- und Absperrnetzes am Pistenrand.

Der Mann wurde beim Aufprall schwer verletzt. Trotz der umgehenden Rettungsmassnahmen vor Ort und anschliessendem Transport mit einem Helikopter der Air Glaciers ins Spital, erlag der Verunfallte wenig später seinen Verletzungen. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 58-jährigen Schweizer.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Oberland
Artikelbild: Symbolbild © Styve Reineck – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wengen BE: Skifahrer (58†) prallt auf der Skipiste in Pfosten eines Auffangnetzes

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.