Beromünster LU: Frontalkollision zwischen zwei PW’s fordert drei verletzte Personen

Beromünster LU: Frontalkollision zwischen zwei PW's fordert drei verletzte Personen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Nachmittag ereignete sich in Beromünster ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Personenwagen geriet auf der Hauptstrasse auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto.

Dabei wurden die Insassen der beiden Fahrzeuge zum Teil schwer verletzt.

Gestern Nachmittag, 10.03.2018, gegen 1500 Uhr, fuhr ein 29 jähriger Autolenker auf der Kantonsstrasse von Beromünster in Richtung Menziken. Gleichzeitig fuhr eine 21 jährige Lenkerin in Begleitung einer Mitfahrerin von Menziken in Richtung Beromünster. Im Bereich Winon prallten die beiden Personenwagen aus bislang unbekannten Gründen massiv gegeneinander. Durch die Kollision wurden alle unfallbeteiligten Personen verletzt. Sie mussten durch zwei Ambulanzen und einen Rettungshelikopter in Spitalpflege verbracht werden. Der 29 jährige Lenker musste durch die Strassenrettung der Feuerwehr Menziken aus dem Fahrzeug befreit werden.




An den Fahrzeugen entstand Totalschaden in der Höhe von ca. 14‘000 Franken.

Die Kantonsstrasse war für rund 3 Stunden gesperrt. Die Umleitung wurde durch die Feuerwehr Michelsamt organisiert.

Der Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Untersuchungen.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Beromünster LU: Frontalkollision zwischen zwei PW’s fordert drei verletzte Personen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.