Stadt Zürich ZH: Mehrere Brandstiftungen im Kreis 9 – Polizei sucht Zeugen

Stadt Zürich ZH: Mehrere Brandstiftungen im Kreis 9 - Polizei sucht Zeugen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagmorgen, 18. März 2018, kam es im Stadtkreis 9 zu mehreren Brandstiftungen.

Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach 05.30 Uhr, erhielt die Stadtpolizei Zürich die Meldung, dass an der Flüelastrasse zwei Container brennen. Rund zehn Minuten später sowie kurz vor 06.15 Uhr erhielt die Stadtpolizei zwei weitere Anrufe wegen brennenden Abfallsäcken und eines Containers an der Flüelastrasse und an der Spiserstrasse. Sämtliche Brände konnten von Schutz & Rettung Zürich gelöscht werden. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Aufgrund erster Erkenntnisse geht die Stadtpolizei in allen Fällen von Brandstiftung aus.

Zeugenaufruf:
Gesucht werden Personen, die am Sonntagmorgen, 18. März 2018 an den jeweiligen Örtlichkeiten im Kreis 9 verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonstige Angaben zu den geschilderten Vorfällen machen können. Hinweise nimmt die Stadtpolizei unter der Telefonnummer 0 444 117 117 entgegen.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich ZH: Mehrere Brandstiftungen im Kreis 9 – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.