Winterthur ZH: Raubdelikt geklärt – zwei Schweizer (18) geständig

Winterthur ZH: Raubdelikt geklärt - zwei Schweizer (18) geständig
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Anfang März 2018 wurde im Tössfeldquartier ein Mann ausgeraubt. Kurz darauf fand Diensthund „Flash“ das Deliktsgut. Inzwischen konnten die beiden Tatverdächtigen festgenommen werden.

Am 3. März wurde ein 28-jähriger Mann von zwei unbekannten Tätern im Quartier Tössfeld mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Wenig später fand Diensthund „Flash von der Lozidelle“ das Deliktsgut beim Bahnhof Töss.

Die weiteren Ermittlungen der Stadtpolizei Winterthur führten schliesslich zu zwei tatverdächtigen jungen Männern. Fahnder erkannten einen von Ihnen am 15. März in der Innenstad und nahmen ihn fest. Der zweite Tatverdächtige konnte tags darauf verhaftet werden.

Die beiden 18-jährigen Schweizer zeigten sich im Rahmen der polizeilichen Befragungen geständig. Sie wurden der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Raubdelikt geklärt – zwei Schweizer (18) geständig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.