Liechtenstein: Unfallursache Nr. 1 ist Ablenkung am Steuer – Aufruf

Liechtenstein: Unfallursache Nr. 1 ist Ablenkung am Steuer - Aufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ablenkung am Steuer heisst viele Meter unkontrollierte Fahrt!

Und trotzdem machen es viele. Sie vergessen, dass das Auto ein Fortbewegungsmittel ist und das Verrichten anderer Dinge dabei nichts zu suchen hat.

Über 30 Prozent der Unfälle passieren aufgrund mangelnder Aufmerksamkeit. Hauptproblem dabei ist das Handy, welches während der Fahrt zum Teil durch die Fahrzeuglenkenden uneingeschränkt bedient wird. E-Mails und SMS lesen bzw. schreiben, Musiktitel suchen und vieles mehr wird während der Autofahrt gemacht.

Drei Sekunden Ablenkung bedeuten, dass man bei Tempo 50 fast ein halbes Fussballfeld blind überfährt. Und diese ‚Blindheit‘ führt zu sehr vielen Verkehrsunfällen. Seit Anfang des Jahres musste die Landespolizei mehr als 30 Anzeigen ausstellen und dies sind definitiv zu viele.

Die Landespolizei fordert die Fahrzeuglenker deshalb auf, beim Auto fahren 100 Prozent bei der Sache zu sein. Nur so kann die Verkehrssicherheit gewährleistet und Unfälle vermieden werden.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Bildquelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Unfallursache Nr. 1 ist Ablenkung am Steuer – Aufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.