Zürich ZH: Ein Verletzter nach Auseinandersetzung – vier Täter verhaftet

Zürich ZH: Ein Verletzter nach Auseinandersetzung – vier Täter verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagmorgen, 1. April 2018, kam es im Kreis 4 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Dabei erlitt ein 30-Jähriger Kopfverletzungen.

Vier mutmassliche Täter wurden festgenommen.

Kurz vor 06.45 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich wegen einer Auseinandersetzung vor ein Lokal an der Langstrasse gerufen. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen 30-jährigen Mann, der Kopfverletzungen aufwies. Er wurde umgehend ins Spital gebracht. Abklärungen ergaben, dass der Verletzte zuvor eine Auseinandersetzung mit mehreren Unbekannten gehabt hatte. Dabei wurde er offenbar auch mit Eisenstangen und Flaschen attackiert. Die Polizisten konnten bei einer Nahbereichsfahndung vier Tatverdächtige im Alter von 24 bis 29 Jahren festnehmen. Das Motiv und der genaue Hergang der Tat sind nun Gegenstand der Untersuchungen von Detektiven der Stadtpolizei Zürich und der zuständigen Staatsanwaltschaft.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Ein Verletzter nach Auseinandersetzung – vier Täter verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.