Bern BE: Gegenstände auf fahrendes Polizeifahrzeug geworfen – Zeugenaufruf

Bern BE: Gegenstände auf fahrendes Polizeifahrzeug geworfen - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Sonntag haben unbekannte Täter in Bern ein Patrouillenfahrzeug auf einer Dringlichkeitsfahrt mit Gegenständen beworfen. Die Frontscheibe des Autos wurde dabei beschädigt. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt.

Die Kantonspolizei hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen.

Am Sonntag, 22. April 2018, kurz vor 0200 Uhr, fuhr ein Patrouillenfahrzeug, welches auf der Tiefenaustrasse auf einer Dringlichkeitsfahrt unterwegs war, auf die Neubrückstrasse ein, wo es auf Höhe Reitschule vom dortigen Trottoir her von mehreren vermummten Personen unvermittelt mit Gegenständen beworfen wurde. Die Polizisten blieben unverletzt, jedoch wurden die Frontscheibe des Polizeifahrzeuges sowie die Seitentüre und das Dach beschädigt. Die Dringlichkeitsfahrt wurde fortgesetzt.
Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen. Vor dem Hintergrund, dass sich im Bereich der Neubrückstrasse zum gleichen Zeitpunkt zahlreiche Personen befanden, sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, welche Angaben zur Täterschaft machen können oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Bern unter der Nummer +41 (0)31 634 41 11 zu melden.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland
Bildquelle/ Symbolbild: Kapo Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Gegenstände auf fahrendes Polizeifahrzeug geworfen – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.