Arolla VS: Tragisches Gebirgsunglück mit fünf Toten – aktuelle Situation

Arolla VS: Tragisches Gebirgsunglück mit fünf Toten – aktuelle Situation
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 29. April 2018 gerieten 14 Skitourenfahrer in der Region „Pigne d’Arolla“ in eine Schlechtwetterfront und mussten die Nacht im Freien verbringen.

Aktuelle Situation der 14 Personen, welche in diesen Gebirgsunfall involviert waren:

  • 5 Personen wurden leicht verletzt (Hypothermie). Es handelt sich dabei um drei Franzosen (2 Männer und 1 Frau) im Alter von 58, 57 und 55 Jahren, um eine 48-jährige deutsche Staatsangehörige sowie um einen Italiener im Alter von 50 Jahren.
  • 1 Person starb vor Ort an den Folgen eines Sturzes. Beim Opfer handelt es sich um den Bergführer der 10er-Gruppe, einen 59-jährigen italienischen Staatsangehörigen.
  • 4 Personen starben in den Spitälern (Hypothermie). Es sind dies zwei italienische Ehepaare (ein Ehepaar im Alter von je 53 Jahren sowie ein Ehepaar im Alter von jeweils 45 Jahre).
  • 4 Personen befinden sich immer noch in einem kritischen Zustand in den verschiedenen Spitälern. Dabei handelt es sich um einen 72-jährigen Schweizer, eine 56-jährige Französin, eine 52-jährige Bulgarin sowie einen 43 Jahre alten Italienerin.
  • Zwei von ihnen schweben immer noch in Lebensgefahr.

 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Bildquelle: Kantonspolizei Wallis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Arolla VS: Tragisches Gebirgsunglück mit fünf Toten – aktuelle Situation

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.