Aktuelle Corona-News

Thal SG: Schweizerin getötet – Deutscher beschuldigt – Ermittlungen laufen

Am Mittwoch (16.05.2018) hat sich in Thal ein mutmassliches Tötungsdelikt ereignet.  Die Kantonspolizei St.Gallen berichtete. Die Ermittlungen laufen.

Morgen Freitag, 8 Uhr, geht die Medienzuständigkeit an die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen über.

Der 50-jährige Deutsche befindet sich zurzeit in Spitalpflege und ist ausser Lebensgefahr. Die Befragung wird, sofern es sein Zustand zulässt, in nächster Zeit stattfinden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der mutmasslichen Tat laufen. Ebenfalls werden Spuren ausgewertet.

Weitere Erkenntnisse zum Fall gibt es bislang nicht und es werden auch keine weiteren Details, wie z.B. die Durchführung oder Ergebnisse der Befragung, bekannt gegeben. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen wird von sich aus die Endergebnisse der Untersuchung kommunizieren.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Thal SG: Schweizerin getötet – Deutscher beschuldigt – Ermittlungen laufen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.