Aktuelle Corona-News

Niedergösgen SO: Polizeieinsatz wegen Auseinandersetzung – Messer sichergestellt

Aufgrund einer lautstarken und mutmasslich handgreiflichen Auseinandersetzung in Niedergösgen kam es am späten Freitagabend zu einem Polizeieinsatz.

Zur Klärung der näheren Umstände sucht die Polizei Zeugen.

Am Freitag, 18. Mai 2018, kurz vor 22.45 Uhr, wurde die Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn über eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen einer Frau und einem Mann beim Bereich des Betreuungs– und Pflegezentrum Schlossgarten sowie der Neufeldstrasse in Niedergösgen informiert. Da es gemäss der eingegangenen Meldung ebenfalls zu Handgreiflichkeiten gekommen sein soll, rückten sofort mehrere Patrouillen vor Ort aus. Beim Eintreffen konnten die beiden streitenden Personen jedoch nicht mehr angetroffen werden. Auch eine sofort durchgeführte Nahfahndung blieb erfolglos. Im Bereich der Bushaltestelle Falkenstein konnte jedoch ein Messer sichergestellt werden. Zur Klärung, ob dieses Messer in einem Zusammenhang mit der Auseinandersetzung steht, sucht die Polizei Zeugen.

Personen, die Angaben zum Vorfall oder zu den beteiligten Personen machen können, oder die beiden gesuchten Personen selber sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen (Telefon 062 311 80 80).

 

Quelle: Kapo SO
Bildquelle: Kapo SO

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Niedergösgen SO: Polizeieinsatz wegen Auseinandersetzung – Messer sichergestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.