Aktuelle Corona-News

Romanshorn TG: Brand in der Küche – Sachschaden von etwa 10’000 Franken

Weil eine Mieterin unbeaufsichtigt eine Pfanne mit Öl erhitzt hatte, brannte es am Freitagabend in der Küche eines Mehrfamilienhauses in Romanshorn.

Es wurde niemand verletzt.

Wie die Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau ergaben, liess die 19-jährige Mieterin um etwa 20.35 Uhr in der Küche des Hauses an der Bahnhofstrasse eine Pfanne mit Öl unbeaufsichtigt auf dem eingeschalteten Herd stehen. Als die Frau im Nebenzimmer einen Knall hörte, lief sie in die Küche und bemerkte, dass die Pfanne brannte und rauchte.

Eine Kollegin, die sich ebenfalls in der Wohnung befand, alarmierte die Feuerwehr Romanshorn. Die beiden Frauen verständigten die anderen Mieter und verliessen das Haus. Ein Nachbar versuchte, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, konnte aber wegen der starken Rauchentwicklung nicht zum Brandherd vordringen. Die Feuerwehr, die mit rund 40 Personen im Einsatz stand, löschte den Brand rasch, ein Übergreifen des Feuers auf andere Zimmer oder Wohnungen konnte verhindert werden. Beim Brand wurde niemand verletzt. In der Küche entstand Sachschaden von etwa 10’000 Franken.

 

Quelle: Kapo TG
Bildquelle: Kapo TG

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Romanshorn TG: Brand in der Küche – Sachschaden von etwa 10’000 Franken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.