Aktuelle Corona-News

Stadt St.Gallen SG: Fahrunfähiger Motorradfahrer (47) versucht zu flüchten

Am Samstagabend (19.05.2018) stürzte ein Motorradfahrer auf der Teufener Strasse. Als eine Patrouille ihm helfen wollte und er diese als Polizei erkannte, versuchte er davon zu fahren. Rund 20 Meter weiter vorne fuhr er gegen einen Randstein und stürzte erneut.

Der Mann verletzte sich leicht. Der 47-jährige wurde als fahrunfähig eingestuft.

Am Samstag kurz vor Mitternacht fuhr ein Motorradfahrer auf der Teufener Strasse stadtauswärts. Auf Höhe der Oberstrasse musste der Mann aufgrund des Rotlichts anhalten. Dabei kippte er zur Seite, stürzte und blieb liegen. Eine zivile Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen konnte den Vorfall beobachten und wollte dem Mann helfen. Als die Polizisten aus ihrem Fahrzeug ausstiegen und der Mann diese als Polizei erkannte, richtete er das Motorrad auf und fuhr davon. Knapp 20 Meter weiter vorne fuhr er gegen einen Randstein und stürzte erneut auf die Seite. Anschliessend konnte er durch die Polizei festgehalten werden. Der Mann verletzte sich dabei leicht am Knie.



Der 47-jährige Lenker wurde als fahrunfähig eingestuft und er musste ein Blut- und Urinprobe abgeben. Seinen Führerausweis wurde ihm abgenommen und er wird angezeigt.

 

Quelle: Stapo SG
Bilderquelle: Stapo SG

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen SG: Fahrunfähiger Motorradfahrer (47) versucht zu flüchten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.