Wohlen AG: Container in Brand gesteckt – Sachschaden beträgt zirka Fr. 8’000.-

Wohlen AG: Container in Brand gesteckt - Sachschaden beträgt zirka Fr. 8'000.-
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Gruppe Jugendlicher steckten mehrere Container in Brand und verübten weitere Sachbeschädigungen.

In der Nacht auf Sonntag, 20. Mai 2018 kam es in Wohlen zu einem Saubannerzug.

Auf dem Schulareal Halde wurde mittels einer Signalisationsleuchte, welche vorgängig ab einer Baustelle entwendet wurde, die Eingangstüre sowie eine Scheibe des Kindergartens eingeschlagen. Weiter wurden an unterschiedlichen Orten mehrere Abfallcontainer in Brand gesetzt. Eine acht Meter lange Thujahecke brannte ebenfalls ab. Die Feuerwehr Wohlen musste mehrfach ausrücken um die Brände zu löschen.



Die Regionalpolizei Wohlen konnte anlässlich der Fahndung einen 17-jährigen Jugendlichen aus der Region anhalten. Dieser wurde für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen. Es ist davon auszugehen, dass sich weitere jugendliche Personen für diese Taten zu verantworten haben. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Der entstandene Sachschaden beträgt zirka Fr. 8’000.-.

 

Quelle: Kapo AG
Bilderquelle: Kapo AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wohlen AG: Container in Brand gesteckt – Sachschaden beträgt zirka Fr. 8’000.-

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.