Busswil TG: Auto überschlagen – mehrere Verletzte

Busswil TG: Auto überschlagen - mehrere Verletzte
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei der Kollision von zwei Autos in Busswil wurden am Sonntag fünf Personen leicht verletzt.

Um etwa 16.45 Uhr fuhr ein 25-jähriger Lenker mit seinem Personenwagen auf der Hauptstrasse in Richtung Littenheid.

In der Rechtskurve nach der Ortsausfahrt Busswil verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr über die Sicherheitslinie auf und kollidierte seitlich-frontal mit dem Personenwagen eines 54-jährigen Autofahrers. Gegenüber der Kantonspolizei Thurgau gab der Lenker an, die Rechtskurve unterschätzt zu haben und deshalb auf die Gegenfahrbahn geraten zu sein.

Das Fahrzeug kam nach der Kollision von der Strasse ab, stürzte über das Wiesenbord und überschlug sich. Der Lenker und die drei 16- resp. 17-jährigen Mitfahrerinnen konnten das Fahrzeug selbständig verlassen. Alle vier wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Lenker des korrekt entgegen kommenden Autos wurde ebenfalls leicht verletzt, er begab sich selber ins Spital. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 40’000 Franken.

 

Quelle: Kapo TG
Bildquelle: BRK News GmbH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Busswil TG: Auto überschlagen – mehrere Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.