Aktuelle Corona-News

Zeiningen AG: Ausserorts mit 136 km/h gemessen – Führerausweis eingezogen

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Fricktal mass die Kantonspolizei am Sonntagnachmittag eine 23-jährige Autolenkerin, die mit 136 km/h im Ausserortsbereich unterwegs war.

Auch fünf weitere Verkehrsteilnehmer waren viel zu schnell unterwegs.

Die Kantonspolizei setzte ihr Lasermessgerät am Sonntagnachmittag, 20. Mai 2018, zwischen Möhlin und Wallbach ein. Anfang Nachmittag erfasste die Polizei eine 23-jährige Autolenkerin mit einer Geschwindigkeit von 136 km/h bei erlaubten 80 km/h. Die Kantonspolizei stoppte das Auto sogleich.

Der Lenkerin wurde der Führerausweis umgehend zu Handen der Entzugsbehörde abgenommen. Genau gleich ging es einem Motorradlenker, welcher in der gleichen Kontrolle, mit 120 km/h gemessen wurde.

Weitere Verzeigungen anlässlich der Geschwindigkeitskontrolle

Bei der gleichen Kontrolle konnten vier weitere Verkehrsteilnehmer, zwei Motorräder sowie zwei Personenwagen, mit Geschwindigkeiten zwischen 114 km/h bis 117 km/h gemessen werden. Diese wurden entsprechend zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zeiningen AG: Ausserorts mit 136 km/h gemessen – Führerausweis eingezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.