Kantonspolizei Basel-Stadt befreit Jungvogel aus Kaminrohr

Kantonspolizei Basel-Stadt befreit Jungvogel aus Kaminrohr
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Selbst für die Spezialisten der Diensthundegruppe der Kantonspolizei Basel-Stadt war es kein alltäglicher Einsatz: Sie befreiten am Freitagabend einen jungen Gänsesäger, der in einem Kaminrohr feststeckte. Wie der Jungvogel in den Kamin geraten konnte, liess sich nicht herausfinden.

Die Polizisten brachten das unverletzte Tier in der Langen Erlen wieder in seinen natürlichen Lebensraum zurück.

Die Kantonspolizei war kurz nach 20.30 Uhr zu einer Liegenschaft in der Rheingasse gerufen worden. Ein Wohnungsmieter hatte festgestellt, dass ein unbekanntes Tier in seinen Kamin gefallen war. Da er nicht wusste, um was für ein Tier es sich handelte, schloss er die Klappe am Kamin. Die Polizisten konnten den Jungvogel aus seiner misslichen Lage bergen.

 

Quelle: Kapo BS
Bildquelle: Kapo BS

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kantonspolizei Basel-Stadt befreit Jungvogel aus Kaminrohr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.