Stadt Zürich ZH: Die Gefahr entlang der Sihl ist gebannt

Stadt Zürich ZH: Die Gefahr entlang der Sihl ist gebannt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Aufgrund der Absenkung im Sihlsee kam es am Donnerstagnachmittag, 7. Juni 2018, zu einer Erhöhung des Sihl-Wasserpegels um rund 70 cm (Polizei.news berichtete).

Nach der Meldung, dass die Sihl aufgrund einer vom AWEL durchgeführten Absenkung im Sihlsee über die Ufer treten könnte, konnte kurz vor 17.30 Uhr Entwarnung gegeben werden.

Dank der Präsenz der Polizei sowie Medien- und Twittermeldungen konnten Personen, die sich an den Uferzonen aufhielten, rechtzeitig informiert werden. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht keine Gefahr mehr.

 

Quelle: Stapo ZH
Bildquelle: Stapo ZH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich ZH: Die Gefahr entlang der Sihl ist gebannt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.