Lupfig AG: Verkaufsgeschäft überfallen – dringender Zeugenaufruf der Kapo Aargau

Lupfig AG: Verkaufsgeschäft überfallen - dringender Zeugenaufruf der Kapo Aargau
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagmorgen betrat ein unbekannter Mann den Volg-Laden in Lupfig und verübte einen Raubüberfall. Er konnte mit einigen hundert Franken Deliktsgut flüchten.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

Ein unbekannter Mann verübte am frühen Samstagmorgen, 23. Juni 2018, kurz nach 06.30 Uhr einen Überfall auf den Volg-Laden in Lupfig. Er bedrohte die Angestellte des Verkaufsgeschäftes verbal und forderte die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer händigte in der Folge einige hundert Franken aus der Kasse aus.

Der Mann verliess das Geschäft und verschwand. Eine rasch eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeipatrouillen verlief ohne Erfolg. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Signalement der Täterschaft

Unbekannter Mann, zirka 25-jährig, normale Statur, 180 cm gross, trug graue Arbeitshose mit Seitentaschen, Gesicht maskiert, Mütze, Pullover, sprach gebrochen Deutsch, flüchtete zu Fuss vom Tatort in unbekannte Richtung

Zeugenaufruf
Die Kantonspolizei, Dezentrale Ermittlung in Baden (Tel. 056 200 11 11) nimmt sachdienliche Hinweise zur Klärung der Straftat entgegen.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lupfig AG: Verkaufsgeschäft überfallen – dringender Zeugenaufruf der Kapo Aargau

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.